Beginnend in den späten 1920er Jahren wurden diese Lampen in Paris hergestellt. Ob dieses Unternehmen auch Mazda hieß – darüber sind sich die Experten auch nicht immer einig. Jedenfalls fanden diese Lampen seinerzeit den Weg in die modernen Büros und Hotels und Haushalte in aller Welt. Heute sind viele Originale dieser beliebten antiquarischen Ausstattungsobjekte als Wegbereiter des puristischen Art Decó in allen großen Design-Museen zu finden. Oder aber in den Händen von Liebhabern! Der deutsche Designer Dieter Weidmann lieferte den Entwurf für diese Lampen.

Bei uns finden Sie Original-Modelle aus der Zeit des Art Decó um 1930er bis in die Ende 1940er Jahren, die von uns fachmännisch authentisch und liebevoll restauriert wurden. Mazda-Lampen wurden aus verschiedenen Hölzern mit den verschiedensten Holzstrukturen sowie die späteren Modelle aus den 50er Jahren auch aus Metall gefertigt. Bezeichnend für die Mazda ist ein opalweißer Glasschirm, der wie eine Tulpe nach oben gerichtet auf der Lampenfassung sitzt; die Formgebung gibt der Lampe einen unvergleichlichen Charme; die Wahl des Materials des Lampenglases verbreitet ein wunderbar warmes Licht. Diese Glasschirme gab/gibt es in verschiedenen Ausführungen: schlank und zierlich, größer und ausladender oder auch leicht „quadratisch“.

Wir haben verschiedene Modelle, deren Stand (auch Sockel genannt) und Schaft aus verschiedenen Holzarten und –tönen gearbeitet ist. Die Metallteile (Lampenfassung und Ring am Stand) – sind entweder aus Kupfer oder Aluminium gearbeitet. Sie wurden dem Zustand entsprechend aufgearbeitet (z.B. neu verchromt) bzw. poliert (z.B. Aluminium). In den Metallteilen (speziell am Stand) finden sich immer wieder auch kleinere Beulchen/Dellen. Sie lassen sich nicht wegrestaurieren; letztendlich sind sie nicht störend und gehören zu ihnen wie ihr Alter. Einige Lampensockel sind in hervorragendem Zustand, andere wiederum weisen diese kleinen Dellen auf.
Den Holzschaft haben wir in seinem Naturholz belassen, lediglich fachmännisch aufgearbeitet, so dass er sich in seiner absoluten Perfektion zeigt. Häufig trifft man auf restaurierte Mazda-Modelle, die schwarz lackiert sind, da das darunter befindliche Holz über die Jahre hinweg Schaden genommen hat – ein letzter Versuch dann, die Mazda zu “retten”. Wir hingegen wenden eine Methode an, die das alte Holz (die originale Holzstruktur) wieder in neuer Oberfläche präsentiert; eine einheitlich glatte und glänzende Oberfläche sind das Ergebnis dieser Restaurierung.

Wir verwenden nach Möglichkeit Originalgläser, die aber äußerst selten nur noch zu bekommen sind.
Die vorhandenen Ein-/Ausschalter in Form einer Kette oder Stoffschnur haben wir funktionstüchtig wieder hergestellt. Dennoch empfehlen wir für die regelmäßige Nutzung den von uns in die Zuleitung eingearbeiteten Ein-/Ausschalter. Für die Zuleitung haben wir hochwertiges textilummanteltes Kabel verwendet, das den edlen Charakter der Lampe noch unterstreicht.

Lampe Mazda
Lampe Mazda