Henning Rethmeier

Henning Rethmeier (* 1953 in Uetersen) ist ein deutscher Künstler. 1977–1983 studierte er an der Fachhochschule für Gestaltung in Kiel bei Harald Duwe Malerei.

Henning Rethmeier arbeitet sowohl gegenständlich als auch abstrakt. Er bedient sich dabei vor allem der Techniken der Malerei und der Collage. Im Rahmen seiner Auseinandersetzung mit dem Grundthema „Farbe“ spielt Rethmeier in verschiedenen Bild-Serien und großformatigen Arbeiten weitere Themen durch wie z. B. „Weltbilder“ 1994 in der „Mantischen Serie“ (2010), „Bildwelten“ (2010), „Crash“ (2011), „Planeten“ (2013). Henning Rethmeier lebt und arbeitet in Schleswig-Holstein und in Madrid.

Neben den unten abgebildeten sind weitere Werke in der Katalogisierung. Nehmen Sie gerne Kontakt auf,

 

Auszeichnungen

    Lingener Kunstpreis für Malerei (1984)

    Preisträger „Das Wesen des Schönen“, Shiseido, Düsseldorf (1990)

Einzelausstellungen (Auswahl)

    Torhaus-Galerie, Panker (1983)

    Kunstverein Lingen (1984)

    Galerie Melnikow, Heidelberg (1986)

    Landeskulturwochen, Eutin (1988)

    Kunstverein Nordwest, Helsingborg (1988)

    Kunstverein Rastede (1989)

    Kunst-Treppe, Hamburg (1989)

    Bethlehem-Kirche, Hamburg (1990)

    Galerie Rayuela, Madrid (1992)

    Kreathek, Mannheim (1993)

    Evangelische Akademie, Bad Segeberg (1995)

    Academia Artaud, San Juan, Teneriffa (1996)

    Landesbank Schleswig-Holstein, Kiel (1996)

    Evangelische Akademie, Hamburg (1998)

    Galerie Rayuela, Madrid (1999)

    Nordseeakademie, Niebüll (2002)

    Galerie Noran, Lübeck (2005)

    AOK Landesverband, Berlin (2009)

    GKV-Spitzenverband, Berlin (2010)

 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

    „Kunstsalon 84“, Haus der Kunst, München (1984)

    Große Düsseldorfer Kunstausstellung (1984)

    „Kunstlandschaft Schleswig-Holstein“ (1985)

    Graz, Österreich (1985)

    Kunstverein Stavanger, Norwegen (1986)

One Reply to “Henning Rethmeier”

Comments are closed.