Mystisch anmutende Farben und Ornamente, gefertigt während seiner “Bremer Zeit” in der Werkgemeinschaft mit seiner damaligen Frau Isgard Moje-Wohlgemut. Höge 13,00cm Durchmesser 11,00cm Vollsigniert und datiert.

1 vorrätig

Beschreibung

Objekt aus 1976 in HT-Technik (Hochtemperatur)

Mystisch anmutende Farben und Ornamente, gefertigt während seiner “Bremer Zeit” in der Werkgemeinschaft mit seiner damaligen Frau Isgard Moje-Wohlgemut. Höge 13,00 cm Durchmesser 11,00 cm, vollsigniert und datiert.

Klaus Moje wurde international als einer der bedeutendsten Innovatoren des Mediums Glas und als einflussreicher Pädagoge anerkannt, der mehrere Generationen junger Künstler inspirierte. Der in Hamburg geborene Moje gründete 1961 sein erstes Atelier. 1982 zog er nach Australien, wo er die Glaswerkstatt der Canberra School of Art und die moderne Kunstglasbewegung in Australien gründete. Neben dem Unterricht hat Moje an zahlreichen Ausstellungen in Europa, Nordamerika, Australien und Japan teilgenommen. Seine Werke wurden von mehr als fünfzig öffentlichen Museen international erworben, darunter das Victoria and Albert Museum, das Museum Bellerive in Zürich, das Metropolitan Museum of Art und das Museum of Arts & Design in New York.